Eine ballaststoffreiche Ernährung wirkt sich positiv auf den Organismus aus und hilft zugleich beim Abnehmen und beim Muskelaufbau. Doch was sind Ballaststoffe eigentlich?

Was sind Ballaststoffe

Ballaststoffe zählen zu den Kohlenhydraten und du findest sie ausschließlich in pflanzlichen Lebensmitteln. Der Unterschied zu den gewöhnlichen Kohlenhydraten ist, dass dein Körper die Ballaststoffe nur teilweise bzw. gar nicht abbauen kann und du sie größtenteils unverdaut wieder ausscheidest. Da es verschiedene Ballaststoffarten gibt, wirken sie auch unterschiedlich in deinem Körper. Grundsätzlich gibt es zwei Ballaststoffarten:

Lösliche Ballaststoffe

Du findest diese auch unter dem Synonym “Quellstoffe”, da sie eine große Menge Wasser binden können. Dadurch vergrößert sich das Stuhlvolumen und er wird weicher. Die löslichen Ballaststoffe dienen als Nahrungsquelle für die dort ansässigen Bakterien und sorgen für eine gesunde Darmflora. Zu den löslichen Ballaststoffen zählen: Inulin, Pektin und Oligofructose.

Unlösliche Ballaststoffe

Diese werden auch “Füllstoffe” genannt, da sie kaum Wasser aufnehmen. Deshalb ist es wichtig, dass du ausreichend Flüssigkeit zu dir nimmst. Die unlöslichen Ballaststoffe sorgen für eine erhöhte Darmtätigkeit und beugen Verstopfungen vor. Zu den unlöslichen Ballaststoffen zählen: Cellulose, Lignin und Chitin.

Warum Ballaststoffe gut sind

Beide Ballaststoffarten haben eines gemeinsam: Sie fördern die Verdauung und sorgen für ein lang anhaltendes Sättigungsgefühl. Zwei große Pluspunkte für eine ballaststoffreiche Ernährung! Aber sie bewirken noch weitaus mehr!

Reduzierung des Diabetesrisikos

Die Ballaststoffe wirken sich regulierend auf den Cholesterinspiegel aus und sorgen dafür, dass der Blutzuckerspiegel nur langsam ansteigt. Dadurch wird zugleich das Diabetes- und Schlaganfallrisiko gesenkt.

Schutz vor Karies und Paradontitis

Ballaststoffreiche Lebensmittel müssen gut gekaut werden und erhöhen somit die Speichelproduktion. Speichel verdünnt die von Karies produzierte Säure und schützt die Zähne.

Hilfe bei Akne

Akne lässt sich meistens auf Hormonstörungen zurückführen, aber auch Darmstörungen können eine Entstehung hervorrufen. Eine ballaststoffreiche Ernährung sorgt dafür, dass Toxine und Hormone durch das Verdauungssystem ausgeschieden werden.

Wie du mehr Ballaststoffe aufnimmst

Im Idealfall solltest du mindestens 30 Gramm Ballaststoffe pro Tag zu dir nehmen. Wie du mehr Ballaststoffe aufnimmst und du die pflanzlichen Kohlenhydrate in deinen Ernährungsplan integrierst, erfährst du hier:

 

Vollkorn statt Weißmehl

Die pflanzlichen Kohlenhydrate findest du vor allem in Getreide wie: Gerste, Roggen, Weizen und Dinkel. Daraus lassen sich nahrhafte Vollkornprodukte wie Vollkornbrot, Vollkornmehl und Vollkornnudeln herstellen. Diese sind eine gesunde Alternative zu Weißmehlprodukten.

 

Müsli zum Frühstück

Ein Haferflockenmüsli eignet sich ideal, um in den Tag zu starten! Verfeinere das Müsli zusätzlich mit frischem Obst wie Äpfel, Johannisbeeren oder Birnen. Oder probiere es mit der Zugabe von Trockenfrüchten!

 

Ballaststoffreiche Snacks

Erdnüsse, Haselnüsse und Mandeln eigenen sich als Snacks zwischendurch. Verzehre diese aber nicht in allzu großen Mengen, da ihr Fettgehalt sehr hoch ist.

 

Ballaststoffreiche Beilagen

Gemüse wie Brokkoli, Möhren und Kartoffeln enthalten viele pflanzliche Kohlenhydrate und sind sehr gut geeignet für eine ballaststoffreiche Ernährung. Hülsenfrüchte wie Bohnen und Erbsen sind ebenfalls sehr ballaststoffreich.

 

Obst nicht schälen

Die Ballaststoffe befinden sich bei Obst vor allem in der Schale, verzehre diese mit!

 

Fazit

 

Jetzt, wo du dich nicht mehr fragen musst “Was sind Ballaststoffe?” und du weißt, warum Ballaststoffe so wichtig sind, sind es nur wenige Schritte bis du deinen Ernährungsplan ideal an deine Bedürfnisse und an eine ballaststoffreiche Ernährung angepasst hast. Wenn du auf der Suche nach Hilfe und einem guten Trainingsplan bist, dann lade dir in wenigen Klicks meinen Gratis Plan herunter.

Ich hoffe ich konnte dir Helfen und du bist jetzt auf dem Weg zu deinem Traumkörper!

Dein Fan

Flo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*