In unserer heutigen Zeit gibt es nahezu für alle Probleme und Bedürfnisse passende Supplements, die auf schnellstem Weg Abhilfe schaffen sollen. Mit anziehenden Werbeversprechen und angepriesenen Wirkstoffen werben Firmen, um dem Konsumenten zu vermitteln, wieso genau dieses eine Produkt noch im Küchenregal fehlt. Natürlich spielen die Hersteller dabei mit den innersten Wünschen der Kunden und erregen so einen immensen Kaufdrang. Doch wenn man das Ganze einmal etwas nüchterner betrachtet, muss man sagen, dass Supplements nicht wirklich das sind, für das sie gehalten werden. Die meisten zeigen bei den Käufern nicht wirklich viel Wirkung. Die Enttäuschung ist dann natürlich umso größer. Doch ist das tatsächlich die Schuld des Produkts und des Herstellers? Wir verraten Dir im Folgenden, weshalb Du selbst es in der Hand hast, ob Dein ausgewähltes Supplement bei Dir wirkt!

Sorry, aber das machen Supplements nicht!

Wer mit klarem Verstand einmal darüber nachdenkt, wofür Supplements eigentlich gedacht sind, der wird sicherlich auch verstehen, weshalb manche Produkte wirken und andere eben nicht. Es ist nicht etwa die Schuld des Produkts per se, sondern viel mehr die Verantwortung des Verwenders.

Wieso? – Weil Supplements schlicht und einfach eine Nahrungsergänzung sind. Die Betonung sollte hier auf “Ergänzung” liegen. Führt man sich das vor Augen, dürfte klar sein, dass der Schlüsselpunkt zu jeglichem Erfolg bei der Ernährung und der Lebenssituation liegt und nicht bei einer zusätzlichen Pille. Kein Produkt dieser Welt kann eine schlechte Ernährung vergessen machen oder Dich bei Schlafmangel wie neu geboren fühlen lassen. Es ist auch nicht die Aufgabe eines Nahrungsergänzungsmittels Dir den Alkohol von einer durchzechten Nacht aus dem Körper zu eliminieren. Wer Supplements als Abkürzung zum Erfolg versteht, der wird wahrscheinlich mit so ziemlich jedem Produkt unzufrieden sein!

So kannst Du die Wirkung von Nahrungsergänzungsmitteln verbessern

Da wir nun wissen, wobei Supplements uns nicht helfen können, ist sicherlich umso interessanter, unter welchen Bedingungen wir sehr wohl einen Mehrwert aus verschiedenen Produkten ziehen können. Hierbei sollte an erster Stelle betont sein, dass eine gesunde und ausgewogene Ernährung die Basis für die Gesundheit jedes Menschen ist. Wer diesen Parameter bereits für sich beherzigt, hat ein Fundament, auf dem sich dann auch Supplements bewehren können.

Doch gerade im Sport denken viele, dass ein bestimmtes Produkt vielleicht doch auch zu schnelleren Muskelzuwächsen oder einer besseren Trainingsleistung führen kann. Für gewisse, illegale Substanzen mag das bis zu einem gewissen Grad auch zutreffen. Im Rahmen eines gesundheitsbewussten Kontextes sollte man aber auch hier betonen, dass kein Produkt der Welt die richtige Einstellung zum Training, einen guten Plan und die nötige Disziplin ersetzen kann. Letztlich wird man Erfolge nur durch harte Workouts und die passende Ernährung erhalten. Das gilt sowohl für die Diät, als auch für den Muskelaufbau. Fat Burner, Testosteron Booster und ähnliche Mittel sind, wie bereits erwähnt, lediglich eine “Ergänzung” und machen einen minimalen Prozentsatz aus. Diese Resultate sieht nur derjenige, der auch die restlichen Parameter beherzigt hat!

Fazit

Lass Dich nicht von Werbeversprechen verführen und von einem Produkt abhängig machen. Wirklich erfolgreich wirst Du aus eigener Kraft und mit Deinen eigenen Mitteln. Der Rest ist lediglich für den Feinschliff gedacht und solltest Du erst dann in Erwägung ziehen, wenn Du Dein Training, Deine Ernährung und Deine Lebensgewohnheiten absolut im Griff hast!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*